Herzlich Willkommen auf der Webseite der Brüder-Grimm-Schule


Unsere Schule erhält die Auszeichnung "MINT- freundliche Schule"!

Die Brüder-Grimm-Schule ist als "MINT-freundliche Schule" geehrt worden.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Ehrung steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz und fand in Wiesbaden statt am 10.11.2016 um 14:30 Uhr.

 

Herzlichen Dank an die Kolleginnen und Kollegen, die am Gelingen der MINT-freundlichen Ausrichtung unserer Schule mitwirken. Ein ganz besonderer Dank an Frau Dahab, die federführend diesen Bereich leitet.


IHK Schulpreis - Übergang Schule- Beruf

Die Brüder-Grimm-Schule hat beim IHK Schulpreis in der Kategorie "Übergang Schule- Beruf" - "Beste Realschule" in Hessen unter den eingegangenen Bewerbungen eines der drei besten Ergebnisse erzielt!

  

Die feierliche Verleihung des IHK Schulpreises findet gemeinsam mit dem Geschäftsführer der IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen, Herrn Matthias Gräßle, und Herrn Staatsminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Hessisches Kultusministerium, statt am 18.11.2016 um 14:00 Uhr in der IHK Frankfurt.

Aden/11/16


Cinéfête 17

Vom 10. bis zum 16. November findet das cinéfête erneut in Frankfurt statt.

 

Dieses Jahr werden die Jahrgangsstufen 9 und 10 die 17. Cinéfête besuchen und

die französischen Filme FATIMA und LES HÉRITIERS anschauen.

 

Freitag, 11.11.16: Französischkurs 9

Mittwoch, 16.11.16: Französischkurs 10

11/2016/ E.Abou-Elkacem


Infoabend weiterführende Schulen 2016

Am Mittwoch, den 09.11.16 fand wie in jedem Jahr unser Infoabend weiterführende Schulen statt. An diesem Abend stellten Vertreterinnen und Vertreter der Beruflichen Schulen und des Oberstufengymnasiums ihre Schulformen vor. Die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern hatten die Möglichkeit, mehr über die Voraussetzungen zur Aufnahme in die jeweilige weiterführende Schule, über die Fächer, den Unterricht und Möglichkeiten für das weitere Berufsleben zu erfahren und Fragen zu stellen.

Es informierten:

  • Frau Möllenberg von der Jugendhilfe - Bewerbungscafé
  • Frau Flachs, unsere Berufsberaterin von der Agentur für Arbeit
  • Herr Stripp - Max Beckmann Schule (Gymnasiale Oberstufe)
  • Frau Dr. Panosch - Klinger Schule (Berufliches Gymnasium)
  • Frau Reinartz - Julius Leber Schule
  • Herr Roth - Franz-Böhm-Schule
  • Herr Tesch - Heinrich-Kleyer-Schule
  • Herr Weller - Werner-von-Siemens-Schule
  • Herr Jacobsen/ Frau Busemann - Philipp-Holzmann-Schule

Aden/11/16 


Vorlesewettbewerb des Leseclubs 2016


"Blaue Tafel" am Römerberg, 29.09.2016


Vernissage unsere 1822- Schulkünstlerprojektes 2016/17:

 

      Zur Auftaktveranstaltung unseres 1822-Schulkünstlerprojektes 2016/17

     mit der Fotokünstlerin

     Gisa Hillesheimer

     laden wir Sie herzlich ein

 

     am Dienstag, den 04. Oktober 2016 um 14:00 Uhr

 

       in der Cafeteria der Brüder-Grimm-Schule

       Luxemburgerallee 1-3

       60439 Frankfurt am Main

 

       Zur Begrüßung sprechen Frau Birgit Harms, Schulleiterin der Brüder-Grimm-Schule,

        Frau Astrid Dienst, Projektleitung bei der Stiftung der Frankfurter Sparkasse. 

 

       Das 1822- Schulkünstlerprojekt ist eine gemeinsame Initiative der Brüder- Grimm- Schule, Frankfurt,

       der Stiftung der Frankfurter Sparkasse und der Sparkassen- Kulturstiftung Hessen- Thüringen.

 


Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler 30.08.2016

30.08.2016 um 10:00 Uhr

in der Turnhalle der Brüder-Grimm-Schule


DELF scolaire erfolgreich bestanden

Unsere Schüler haben alle erfolgreich die DELF Prüfung bestanden!

In diesem Schuljahr hat unsere Schule zum ersten Mal an der DELF Prüfung teilgenommen.

In der DELF AG wurden unsere Schüler in den geforderten Bereichen Hörverstehen, Leserverstehen, Schreiben und Sprechen vorbereitet.

Die Prüfungsinhalte richten sich dabei nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.

Als AG Leiterin bin ich stolz verkünden zu können, dass alle 8 angemeldeten Schüler erfolgreich die schriftlichen und mündlichen Prüfungen bestanden haben.

Am 16.04.16 fanden die schriftlichen Prüfungen an der Brüder-Grimm-Schule statt und an der Ziehenschule Frankfurt (dort wurden sie von einer Jury des Institut Français geprüft) lagen sie am 21.04.16 die mündliche Prüfung ab.

In beiden Prüfungsteilen haben unsere Schüler hervorragende Ergebnisse erzielt und eine überdurchschnittliche Punktzahl erreicht.

Schon bald erhalten unsere Schüler das DELF-Zertifikat aus Paris, welches vom französischen Bildungsministerium ausgestellt wird.

Das DELF (= Diplôme d´Etudes en Langue Française) Sprachdiplom ist ein Nachweis ihrer französischen Sprachkenntnisse und ist international anerkannt und lebenslang gültig.

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere DELF Absolventen:

 

Lara Münch (9b), Shefika Mehmed (8b), Sara Trunk (8b), Elada Skorokodaite (8a), Matthias Hoyos Bindewald (8a), Jasmin Berger (8b), Enise Aktas (8a) und Shawn Kraus (8b).

Fr. Amina Abou-Elkacem

 


Opernprojekt 2016 in Klasse 10: Carmen

Mit beiden 10. Klassen besuchten wir am Donnerstag, den 22. September 2015 um 19:00 Uhr in der Oper Frankfurt die Abendvorstellung Carmen von Georges Bizet (1838 - 1875)

Das Opernprojekt der Oper Frankfurt bietet für die Mittelstufe einen umfassenden Einblick in die Oper Frankfurt. Zur Vorbereitung des Vorstellungsbesuches nehmen beide Klassen an einem Workshop "Szenische Interpretation von Opern" in der Oper Frankfurt unter der Leitung von Frau Iris Winkler teil.

                                                                                                                                                    AD/16


Unsere Musikproduktion als Download:

Download
1f6969e4a32db470dbdc674430b90d53.mp3
MP3 Audio Datei 5.2 MB

BIZ- Besuch der 9. Klassen am 23.06.2016


Besuch beim Recyclingzentrum (GWR) im Arbeitslehreunterricht 6. Klasse


Spenden- Übergabe an das Clementine Kinderhospital

 

Der Erlös unseres Weihnachtsbasars - 900,-€ - wurde am 24. März den Vertreterinnen und Vertretern der Stiftung und des Clementine Kinderhospitals übergeben. Dazu kamen alle Schülerinnen und Schüler zu einer sehr informativen und feierlichen Veranstaltung in der Turnhalle zusammen.

AD/04/16

Fotos: Christopher Mühlenkamp, 10a


Känguru- Wettbewerb 2016

In Jahrgang 8 haben Schülerinnen und Schüler freiwillig am Känguru- Wettbewerb teilgenommen.

Den weitesten Känguru- Sprung erzielte Shawn Gilbert.

Dahab/2016


Landesweiter Mathematik- Wettbewerb 2015, Jg. 8

Die Schulsieger sind in diesem Jahr Linus Gilbert und Shawn Kraus (beide aus der Klasse 8b).


Das Mädchen-Soccer-Turnier der Klassen 5, 6 und der Intensivklasse fand

am 24.02.2016 statt:

 

Girls Wanted Schultour – Fußball nur für Mädchen!

 

Turnhalle statt Klassenzimmer, Ball statt Stift, Trainerin statt Lehrerin, Bewegung statt Sitzen: Die Girls Wanted-Schultour machte es möglich!

 

Am Mittwoch, den 24.02.2016, hieß es für die Mädchen der Klasse 5a, 5b und der Intensivklasse: “Ab in die Turnhalle!”. Voller Vorfreude versammelten sich die Schülerinnen in der Sporthalle und warteten gespannt. Bevor richtig gestartet wurde, stellten sich die Trainerinnen Verena Sparenberg und Mareike Korb erstmal vor und jede Teilnehmerin bekam ein tolles Trikot von ihnen geschenkt. Sofort wurde es angezogen und voller Stolz getragen.

 

Nun konnte es losgehen: Unter Anleitung des Trainer-Teams wärmten sich die Mädels zunächst auf, bevor es an das runde Leder ging. Eingeteilt in zwei Gruppen, durchliefen die Schülerinnen mehrere Übungsstationen, die sie nicht nur koordinativ forderten. Schnell war klar: Köpfchen braucht man nicht nur beim Kopfball!

 

Auch beim anschließenden Turnier waren die Mädchen voll motiviert dabei und zeigten, was sie drauf haben. So verwandelte sich die Turnhalle in ein Stadion und die “Schultour-WM” begeisterte mit spannenden Partien alle Zuschauer.

 

Sichtlich erschöpft erwarteten die Mädchen mit der Siegerehrung den krönenden Abschluss des Soccer-Events. Neben dem Teilnehmertrikot, gab es für jede Fußballerin eine Urkunde sowie eine Medaille als Anerkennung für die tolle Leistung. Joy, aus Klasse 5b, hatte bei der Verlosung eines Sonderpreises besonders großes Glück: SIe gewann eine Woche Fußballcamp in Frankfurt. Als Geschenk für die Schule überreichten die Trainerinnen Frau Wolf zehn Fußbälle, damit das Fußballspielen auch weiterhin an der BGS nicht zu kurz kommt.

 

Alle Mädchen waren begeistert von diesem Event und wollen auch das nächste Mal wieder dabei sein.

 

Vielen Dank an das Girls-Wanted-Team!!!

Patricia Wolf


Betriebserkundungstag bei der Firma Wilhelm Brandenburg GmbH & Co OHG

 

im Februar im Rahmen des Wahlpflichunterrichts in Jg.8

Ecke/2016


Auch in diesem Jahr fuhren die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen wieder zur Gedenkstätte nach Buchenwald (am 16.02.2016)

Die Klasse 8a nutzte den 10. November als Gedenktag gegen Rassismus

 

„Alltagshelden“ hieß unser Thema im Fach Deutsch. Dabei stießen wir auf den Begriff Zivilcourage und in der Literatur auf ein mutiges Mädchen, das während des 2. Weltkrieges in Deutschland ein jüdisches Mädchen und dessen Eltern versteckte. „ Hanna und Elisabeth“ war der Titel des Textes von Martin Selber.

Da die Schüler/innen mehr über die Verfolgung der Juden in Deutschland wissen wollten, erarbeiteten Enisa und Merle eine Chronologie. Dass sogar jüdische Kinder nicht mehr mit den anderen Kindern die selbe Schule besuchen durften und zuvor jüdische Lehrer aus den Schulen „entfernt“ wurden, führte uns zur Gedenktafel, die seit 2003 im Eingangsbereich unserer Schule hängt. Julius Flörsheim war  ein jüdischer Lehrer an der Brüder-Grimm-Schule und wurde 1935 suspendiert, weil er Jude war. Er wurde mit seiner Familie nach Polen deportiert, nur sein jüngster Sohn konnte mit Hilfe eines Kollegen nach England fliehen.

Diese Informationen ließen die Schüler nicht gleichgültig über sich ergehen. Sie sammelten 50 Cent  bei jedem Schüler der Klasse 8a und stellten eine neue Pflanze vor der Gedenktafel auf. In der großen Pause zündeten sie am 10. 11.15 Kerzen an und hängten ein Plakat auf, wo sie sich gegen Rassismus aussprachen.

Das Schicksal der vielen Flüchtlinge heute lässt sie nicht kalt und so war die Erinnerung an  die dunkle Nazizeit  und das Pogrom von 1938 ein wichtiger Schritt.

Frau Dröll/11/2015